Promoting Livelihood Opportunities for Rural Youth



Projektträger: TwoWings PrivatstiftungLand: Colombia Fördersumme: € 62.500,00Beginn: 01.03.2016Ende: 28.02.2018

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Ziel des Projektes ist die Ausbildung und wirtschaftliche Ermächtigung von marginalisierten Jugendlichen aus den beiden ländlichen Gebieten Córdoba und Cauca in Kolumbien.


Erwartete Ergebnisse


Erwartete Ergebnisse:

150 Jugendliche nehmen am Ausbildungsprogramm teil und können ihre Talente und die dazu passenden Berufe, welche am lokalen Markt nachgefragt werden, identifizieren; Aufbau von Kooperationsbeziehungen mit fünf Bildungseinrichtungen in Cauca und Córdoba sowie mit 20 lokalen Unternehmen; Praktika und Lehrstellen für AbsolventInnen des Programms stehen zur Verfügung.

 


Zielgruppe


Zielgruppe:

150 afrokolumbianische und indigene Jugendliche im Alter von 17 bis 25 Jahren, aus den ländlichen Gebieten der Córdoba und Cauca Region. Diese Jugendlichen kommen aus Familien mit knappen wirtschaftlichen Ressourcen. ca. 65 % Prozent der TeilnehmerInnen sind weiblich.

 


Maßnahmen


Maßnahmen:

Qualitätsvolle Bildungsseminare in Lesen, Rechnen sowie zur Entwicklung von Fertigkeiten zur Beschäftigungsfähigkeit und Lebenskompetenz; technische Ausbildungsmodule für unterschiedliche Handwerksberufe und Gewerbe; Persönlichkeitscoachings; Netzwerkarbeit mit Regierungsbehörden, Bildungseinrichtungen und lokalen Unternehmen; Unterstützung bei der Gründung von Kleinstunternehmen.

 


Hintergrundinformation


Hintergrundinformation:

Die Distrikte Córdoba und Cauca, mit großen afrokolumbianischen und indigenen Bevölkerungsgruppen, zählen zu den anfälligsten für bewaffnete Konflikte, die seit fünfzig Jahren in Kolumbien herrschen. In beiden Regionen gibt es eine stark wachsende junge Bevölkerung. Sie haben kaum Zugang zu technischer oder weiterführender Bildung. Etwa 20 % der Jugendlichen sind arbeitslos und rund 80% der arbeitenden Jungen sind unterbeschäftigt.

 

Projektnummer2319-07/2016
MittelherkunftOEZA
Sektor Sekundarschulbildung
Tied
ModalitätProject-type interventions
Marker Gender: 1, Poverty: 1
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.