Stärkung von Mikro-Unternehmen mit solarbetriebenen Ladegeräten in West Afrika



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Solar ChargersLand: Ghana Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 01.01.2016Ende: 30.06.2018

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The business partnership aims at contributing to affordable, cost-saving and environmentally-friendly energy services for rural populations and facilitating entrepreneurship by building the capacity of solar-charging micro-entrepreneurs.


Erwartete Ergebnisse


100+ micro-entrepreneurs, of which 50% are women, will act as solar-charging micro-entrepreneurs in rural areas; 2-3 full-time employees will be hired, more than 5 sales agents and middle men will be trained on the solar devices (use, distribution, cables, maintenance); 4.000 solar charges are distributed and sold per year, and 20.000+ household members will have access to solar-charging devices through the entrepreneurs who are able to scale up over time and become multipliers in their area.


Zielgruppe


In addition, socially and economically disadvantaged members of society will have facilitated grants to afford the solar devices. The panels will be used in rural areas granting light, the ability to charge phones, or use small electronic devices, for cheaper and clean access to modern energy services. Women in particular are considered trustworthy entrepreneurs to foster and train.


Maßnahmen


The components consist of training for micro-entrepreneurs to use the PowerTAB, for business development, on- and off-line quality support, co-financing of socially disadvantaged people, as well as looking at possibilities to use local African designs for the incorporation into the Solar devices and SunnyBag. Furthermore, the partners will transmit information in trainings about waste disposal and will also take back broken devices within a 2-year warranty, with incentives to get a new PowerTAB.


Hintergrundinformation


Results of FS-2551-02/2014-SUB02 have informed the project design of this business partnership.

Projektnummer2550-21/2015
MittelherkunftOEZA
Sektor Energiegewinnung /erneuerbare Energiequellen
Tied200000
ModalitätProject-type interventions
Marker Environment: 1, Climate change mitigation: 1, Trade: 2
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.