Sueniños – Bildung und Berufsausbildung für Jugendliche



Projektträger: Verein Kinderhilfswerk SueninosLand: Mexico Fördersumme: € 123.500,00Beginn: 01.01.2018Ende: 31.12.2019

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Mit dem Projekt werden Jugendliche gefördert und befähigt, eine höhere Schulbildung bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung zu erreichen und sich am Arbeitsmarkt zu integrieren oder sich mit einem Universitätsstudium weiterzubilden.


Erwartete Ergebnisse


Jugendliche eignen sich soziale, emotionale und kognitive Werkzeuge fürs Leben an, mit denen sie ein selbstbestimmtes, unabhängiges und sozial integriertes Leben in vollem Ausüben ihrer Rechte führen können. Sie besitzen kognitive Fähigkeiten und erkennen ihre Fähigkeiten sowie ihre soziale Verantwortung. Sie erleben ihre kreativen und sportlichen Fähigkeiten, verbessern ihre Lebensqualität und nutzen ihre Freizeit in einer sinnvollen Weise. Mit einer abgeschlossenen zertifizierten Berufsausbildung, die in diesem Projekt ermöglicht wird, werden die Jugendlichen in der Lage sein, ihre ökonomische Situation durch eine gerecht bezahlte Arbeit zu verbessern, eine Veränderung in ihrem persönlichen Leben zu erreichen sowie sich sozial zu integrieren und teilzuhaben.


Zielgruppe


Die Zielgruppe des Projekts sind 12- bis 27-jährige Jugendliche. Es werden über 700 Jugendliche durch ihre Teilnahme direkt begünstigt. Indirekt werden etwa 2000 Personen erreicht, darunter die Familien der teilnehmenden Jugendlichen aber auch andere Jugendliche aus dem persönlichen Umfeld.


Maßnahmen


Das Bildungsprogramm besteht aus 5 Bereichen: Lernen: Lern- und Hausaufgabenbetreuung; Computer-, Mathematik und Sprachkurse; technisches Kreativ-Labor; Bibliothek; nachträglicher Schulabschluss; Persönliches Wachsen: Workshops zu den Themen Gesundheit, Kinder- und Jugendrechte; Förderung der Persönlichkeitsentwicklung; Aktivitäten zur Entwicklung sozialer Kompetenzen und Life Skills; Berufsorientierung; Projektarbeiten; Kreativität, Kunst, Sport: Kunst- und Kreativ-Workshops; Musik; Tanz; Sport (Taekwondo, Basketball, Fußball, Volleyball); Umweltthemen und Kunststoffrecycling; Berufsausbildung Gastronomie: Fachausbildung zum Kellner/Kellnerin bzw. Koch/Köchin; Berufsausbildung Tischlerei: Fachausbildung zum Tischler/Tischlerin


Hintergrundinformation


Das Projekt wirkt an der nördlichen Peripherie der Stadt San Cristóbal de Las Casas, wo es die meisten marginalisierten Siedlungen gibt. Dort leben die Jugendlichen indigener Herkunft mit geringen Chancen auf eine Ausbildung und wenig Perspektiven, ihr von Gewalt, Diskriminierung und Ausgrenzung geprägtes Leben aktiv verändern zu können. Das Projekt setzt auf dem bereits erfolgreich durchgeführten und abgeschlossenen Projekt SUECAP – Berufsausbildung für Jugendliche auf, welches von der OEZA gefördert wurde. Durchgeführt wird das Projekt von dem professionellen und gut ausgebildeten Team des Projektpartners Desarrollo Educativo Sueniños A.C.

Projektnummer2319-03/2018
MittelherkunftOEZA
Sektor Grundbildung
Tied
ModalitätProject-type interventions
Marker Poverty: 1
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.