Support for Low Emission Development in SEE (SLED)



Projektträger: REC - Regional Environmental Center - HungaryLand: Europe, regional/multi-country Fördersumme: € 1.255.500,00Beginn: 01.06.2013Ende: 30.09.2016

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The project is proposed by REC and UNDP Kosovo to support low emission development in the South East European region. The project provides background for stakeholders involved in developing strategies, policies and measures as well as identifying opportunities for direct investment. It will build upon other existing initiatives supporting the same aim in the region, such as the LOCSEE (Low Carbon South East Europe), RENA (Regional Environmental Network for Accession) and ECRAN (Environment and Climate Regional accession Network) projects.

The project geographically covers Albania, F.Y.R. of Macedonia, Kosovo, Montenegro and Serbia and encompasses two major components, the first one targeting 4 SEE countries Albania, F.Y.R. of Macedonia, Montenegro and Serbia, the second component focuses on Kosovo.

Component 1 aims at (I) providing assessment and options in the low emission development transformation of four countries in the electricity sector and (II) providing policy options regarding increasing energy efficiency in buildings for the region with replicable methodology. It will be implemented by REC.

The main objective of Component 2 is to support the Government of Kosovo to mainstream climate change concerns into sectorial and overall Kosovo’s development priorities, thus enabling Kosovo to deal with climate change-related issues in practical terms, and to consider it not only as a separate horizontal issue, but as an integrative issue of sustainable development. Component 2 will be implemented by UNDP.

Projektnummer8306-00/2013
MittelherkunftBMNT
Sektor Umweltschutz allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.