Support to construct basic structures for the Centre for Development and Education Theatre (Phase IIa) (alte GZ 221.420.1512/0004e-ADA-P&P/2004)



Projektträger: Ndere FoundationLand: Uganda Fördersumme: € 80.000,00Beginn: 01.10.2004Ende: 30.06.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Ndere Foundation vermittelt als Begründer eines Netzwerkes verschiedener Initiativen des Entwicklungs- und Bildungstheaters der ugandischen Bevölkerung wichtige Inhalte auf dem Gebiet der sozialen Kompetenz sowie der Demokratisierung und der Teilnahme am öffentlichen Leben. Dabei werden - wie bei keinem anderen Medium - Bewohner der ländlichen Gebiete und auch Randgruppen erreicht. Mit österreichischen Mittel wird seit 1999 ein Kultur- und Veranstaltungszentrum als Heimstätte für diese Theaterinitiativen in Kampala errichtet.Der gegenständlichem Fördervertrag ergänzt die Phase II (Bau des Auditoriums) mit dem Ankauf und der Installation wichtiger technischer Ausstattung (Licht-, Tonanlage etc). Praktisch alle Güter werden aus Österreich geliefert. Das VIDC als Projektträger des parallel laufenden Projekts mit Ndere zur Unterstützung der Theaterarbeit hat sich bereit erklärt, die notwendige Logistik und die Verwaltung des Geldes treuhändisch und kostenfrei zu übernehmen.

Verbindung zu Projekt:

Der gegenständliche Fördervertrag ergänzt das bisherige Engagement der ÖEZA, im Rahmen dessen seit 1994 die praktische Arbeit der Ndere Troupe und seit 1999 das Veranstaltungszentrum der Ndere Foundation unterstützt wird. Unmittelbarer Vorgängervertrag 1512-00/2002

Projektnummer1512-01/2004
MittelherkunftOEZA
Sektor Grundbildung
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.