Technische Beratung Karin Reinprecht in Bewertung der Position und Förderungen in Simbabwe



Projektträger: Reinprecht Karin, Dr., - Development Cooperation and Business ConsultingLand: Zimbabwe Fördersumme: € 26.738,00Beginn: 01.07.2007Ende: 30.11.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die OEZA fokussiert in der Schlüsselregion Südliches Afrika in den Themen Good Governance, Menschenrechte und Infrastruktur mit dem speziellen Querschnittsthema HIV/Aids. Die strategische Zielsetzung der OEZA ist ein Beitrag zur Armutsminderung zu leisten.


Die Schlüsselregion Südliches Afrika umfasst das Schwerpunktland Mosambik und die Partnerländer Namibia, Südafrika und Simbabwe. Die länderspezifischen Maßnahmen in den Partnerländern unterliegen einem geordneten Abschluss und Ausstieg und gehen in das Engagement der OEZA im Regionalprogramm Südliches Afrika auf.


Im Jahr 2005 hat die ADA durch einen call for proposals österreichische Nichtregierungsorganisationen eingelagen, Förderansuchen zu den Themen Dezentralisierung: Kapazitätsaufbau auf Ebene der ländlichen Distrikte und Nahrungsmittelsicherung, Steigerung des Einkommens: Landwirtschaft, SME, vorzulegen.


Der Zweck dieser Beauftragung ist die technische Beratung der OEZA und der ADA im Bereich strategischen Positionierung und der Fortschrittsbewertung der einzelenen Förderprojekte.


Die geplanten Aktivitäten sind (1) technische Beratung in der Analyse der strategischen Positionierung der OEZA im gegebenen Kontext und die Ableitung von Empfehlungen und (2) technische Beratung in der Fortschrittsbewertung per 31.12.2006 der Förderungen der Projekte der österreichischen Nichtregierungsorganisationen.


Die Ergebnisse dieser technischen Beauftragung sind (1) ein Rohbericht bis spätestens 2007/10/31 und (2) ein Abschlussbericht, der mögliche Kommentare der OEZA und der ADA berücksichtigt, bis spätestens 2007/11/30.

Projektnummer2260-01/2007
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere multisektorielle Maßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.