The Lion Escaped - Südafrika revisited



Projektträger: NAME it, VEREIN ZUR VERMITTLUNG MEDIAL UNTERREPRÄSENTIERTER THEMENLand: South Africa Fördersumme: € 5.000,00Beginn: 01.06.2012Ende: 31.01.2013

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im Mittelpunkt des Projektes steht die Weiterverwertung des Dokumentarfilmes ‚The Lion Escaped – vom Kampf gegen Aids in Südafrika‘, der im Rahmen der Fußball WM 2010 gedreht wurde. Ziel war und ist es, ein differenziertes Bild von Südafrika zu zeichnen. Nun soll der Film, der bisher vor allem in Europa gezeigt wurde, in Südafrika selbst jenen Personen zugänglich gemacht werden, die tagtäglich mit der Thematik zu tun haben, von der Krankheit Betroffene, zivilgesellschaftliche Akteure, politische Entscheidungsträger und die allgemeine Öffentlichkeit. Der Film wird in ausgewählten Kinos und auf öffentlichen Plätzen gezeigt werden. Die Aufführungen mit anschließender Diskussion sollen zur Vernetzung der verschiedenen Akteure beitragen. Der Verein Wombats, der bereits eine wichtige Rolle bei den Dreharbeiten spielte, wird die Koordination der Veranstaltungen und die Kooperation mit den NGOs übernehmen. Hauptzentrum des Projektgebiets ist das Township Khayelitsha in Kapstadt, weitere Aufführungsorte in Johannesburg, Durban und Marianhill sind vorgesehen.

Projektnummer2338-03/2012
MittelherkunftOEZA
Sektor Bevölkerungspolititk/-programme und reproduktive Gesundheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.