Tour de Fair - Jugendedition eigen:artig



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - ARGE zur Förderung der WeltlädenLand: Austria Fördersumme: € 16.500,00Beginn: 01.01.2013Ende: 31.12.2013

Kurzbeschreibung:

Projektziel


ARGE Weltläden startet 2013 unter dem Slogan eigen:artig die Veranstaltungsreihe Tour de Fair – Jugendedition. Das neue Format soll zur besseren Vernetzung der Weltladen-Bewegung mit der jungen Generation beitragen (Nachwuchsförderung). In 5-6 Landeshauptstädten werden unter Mitwirkung von insgesamt 10 Weltläden Diskussionen und Workshops an Universitäten und Fachhochschulen stattfinden, die jeweils mit Konzerten von lokalen Bands und DJs ausklingen. Der inhaltliche Fokus der Tour 2013 liegt auf den Themen Artenvielfalt und Biodiversität – in Anlehnung an die laufende Weltladen-Kampagne öko&fair ernährt mehr!. Die Veranstaltungen werden mit inhaltlicher/organisatorischer Einbindung von ca. 80 aktiven Jugendlichen der Weltläden und in Kooperation mit Initiativen aus Entwicklungspolitik und Umwelt durchgeführt. Austausch und Speaker’s Tour mit einem Jugendvertreter der philippinischen Kooperative PREDA ist vorgesehen. Die Events sollen jeweils von ca. 200 Personen besucht werden. Primäre Zielgruppen sind junge Erwachsene wie StudentInnen, SchülerInnen und AkteurInnen in Jugendorganisationen.


Das Projekt wird aus OEZA-Mitteln in der Höhe von Euro 16.500 (66% des Gesamtprojektvolumens) gefördert.

Projektnummer2398-06/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.