Umsetzung traditioneller Hennamalerei auf Stoff, Sudan



Projektträger: ART CULT COMPOSITIONLand: Sudan Fördersumme: € 5.000,00Beginn: 01.11.2006Ende: 28.02.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Hennamalerei - die Bemalung von Händen, Füßen etc. nach bestimmten, lokal verschiedenen Mustern - ist traditionell im Sudan verwurzelt, die Frauen aller Volksgruppen lernen die Techniken und Muster von klein auf.

Im vorliegenden Projekt soll unter Leitung einer sudanesischen Künstlerin an der Umsetzung dieser Techniken auf Baumwollstoff (für Jacken, T-Shirts, Taschen etc.) gearbeitet werden, um


- den Frauen bewußt zu machen, dass ihr Wissen ein wichtiger Teil des lokalen Kulturerbes ist

- ihnen durch die Weiterentwicklung der Malerei die Chance zu geben, sich selbst auszudrücken und damit ihr Selbstbewußtsein zu stärken (Empowerment)

- einen möglichen Weg aufzuzeigen, wie durch ein neues Marktnischenprodukt Einkommensmöglichkeiten für eine wirtschaftlich benachteiligte Gruppe (die Frauen im Sudan jedenfalls sind) geschaffen werden können


Das Projekt geht zurück auf die Initiative einer österreichischen Textilkünstlerin, Verena Prandstätter, und eines sudanesischen Musikers, Omer Kafi. Das Mikroprojekt soll der Beginn einer längerfristigen Kooperation sein, bei der es ebenso um die systematische Produktion der bemalten Stoffe gehen soll bzw. könnte, wie um den kulturellen Austausch.

Projektnummer2338-02/2006
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.