Vernetztes Wissen für vernetzte Menschen



Projektträger: SOL - Menschen für Solidarität, Ökologie und LebensstilLand: Austria Fördersumme: € 45.000,00Beginn: 01.07.2018Ende: 31.12.2019

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel ist es, globale Themen, die sich explizit in den SDGs finden, für die verschiedenen Zielgruppen von SOL - Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil aufzubereiten. Dabei soll vor allem die Arbeit der SOL-Regionalgruppen und der 1 zu 1-Initiativen (kleine zivilgesellschaftliche Organisationen mit EZA-Aktivitäten) österreichweit unterstützt und weiterentwickelt werden.


Erwartete Ergebnisse


Überarbeitung und Aktualisierung von zwei inhaltlichen Workshop-Angeboten

Durchführung von mindestens 13 Veranstaltungen mit je mind. 8 TeilnehmerInnen

Durchführung eines zweitägigen Symposiums mit 40 – 60 TeilnehmerInnen

Durchführung von zwei 1zu1-Vernetzungstreffen mit jeweils mind. 20 TeilnehmerInnen

10 Veranstaltungsbesuche zur Stärkung des Netzwerkes

Publikation der Zeitschrift Sustainable Austria zu den SDGs (Auflage 5.000 Stk.)

Überarbeitung und Herausgabe des Arbeitsheftes „Morgen und anderswo“ (Auflage 20.000 Stk.)

Begleitende Öffentlichkeitsarbeit (2.000 Zugriffe auf Website, Postings und Newsletter erreichen 10.000 Personen, Berichte im SOL-Magazin usw.)

 


Zielgruppe


Das SOL-Netzwerk bilden 23 SOL-Regionalgruppen, etwa 130 1zu1-Initiativen mit insgesamt ca. 700 Mitgliedern, 2000 SOLis und lokale Initiativen und Gruppen, in denen diese Personen eine aktive Rolle spielen. Die meisten Mitglieder aus dem SOL-Netzwerk agieren als MultiplikatorInnen. Als Dialoggruppen gelten jene Gruppen Organisationen, die inhaltlich zu ähnlichen Themen arbeiten und mit SOL kooperieren. Das Projekt ist in den verschiedenen Bundesländern regional verankert.


Maßnahmen


Die etwa 700 Mitglieder in den SOL-Regionalgruppen und 1zu1-Initiativen und 2000 SOL-Mitglieder haben die Möglichkeit die Workshop- und Veranstaltungsangebote umzusetzen, damit wird ihre regionale Arbeit in ganz Österreich unterstützt und begleitet bzw. auch neue Zielgruppen angesprochen. Beim zweitägigen Symposium gibt es inhaltliche Inputs und Raum für Vernetzung und Kooeration. Zwei 1zu1-Vernetzungstreffen werden weiterhin, wie im von der ADA Zivilgesellschaft international gefördertem Vorprojekt, organisiert und durchgeführt. Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung ermöglichen für die Zielgruppen und die interessierte Öffentlichkeit, die Vermittlung von Inhalten und ihre Verbindungen zu den SDGs. Zwei Publikationen, die eine zum Thema „WELT WEITer DENKEN – Nachhaltige UN-Entwicklungsziele für die Zivilgesellschaft“ und eine überarbeitete Fassung des Arbeitshefts „Morgen und Anderswo“, welches auf die Herausforderungen der Menschen anderswo und morgen in Verbindung mit unserem Lebensstil aufmerksam macht, werden veröffentlicht. Begleitende Öffentlichkeitsarbeit mit der Weiterführung der Homepage, dem regelmäßig erscheinenden Newsletter usw. ist vorgesehen.


Hintergrundinformation


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 53.000 mit Euro 45.000 (84,91 %) für 18 Monate gefördert.

Projektnummer2397-11/2018
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied45000
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.