Vernetzung entwickeln - Entwicklung vernetzen



Projektträger: SOL - Menschen für Solidarität, Ökologie und LebensstilLand: Austria Fördersumme: € 150.000,00Beginn: 01.07.2015Ende: 30.06.2018

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Projektziel:

Die Stärkung kleinerer österreichischer zivilgesellschaftlicher Organisationen und die Professionalisierung ihrer Initiativen in Entwicklungsländern.

 


Erwartete Ergebnisse


Ergebnisse:

Durch die Vernetzung entwicklungspolitischer AkteurInnen über die 1zu1 Plattform werden Synergieeffekte und Qualitätsoptimierung in der Umsetzung von EZA-Vorhaben erreicht. Dadurch wird die Wirksamkeit von Klein-Initiativen gesteigert, fachlicher Austausch gefördert und entwicklungspolitische Weiterbildung ermöglicht.

 


Zielgruppe


Zielgruppe:

MitarbeiterInnen der 109 Mitgliedsorganisationen, als auch kleine entwicklungspolitische Gruppen und Initiativen, die in der EZA tätig sind und engagierte Einzelpersonen, die aktiv werden möchten. Dialoggruppen des Projektes sind alle entwicklungspolitischen Organisationen, v.a. Dachverbände.

 


Maßnahmen


Aktivitäten:

Aktuell befinden sich 109 Initiativen auf der Plattform. Die Weiterentwicklung der bisherigen Kooperation beinhaltet: Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Bildungsarbeit, Serviceleistungen über ein interaktives Internetportal, Betreuung der Facebookseite und des Blogs, Erstellung und Versand von 12 Newslettern, Organisation von Workshops und Informationsveranstaltungen, die Erstellung der Publikation Sustainable Austria (Auflage 5.000 Stk.), Teilnahme an Freiwilligenmessen und Vernetzungstreffen mit bis zu 100 MultiplikatorInnen.

 


Hintergrundinformation


Hintergrundinformation:

Die Plattform www.1zu1.at unterstützt und vernetzt bereits seit fünf Jahren kleine entwicklungspolitische Initiativen. Das Vorhaben baut auf die Erfahrungen des Vorgängerprojektes „Vernetzung entwickeln, Entwicklung vernetzen“ (2524-01-2012) auf.


Das Projekt wird aus OEZA/ADA-Mitteln in der Höhe von Euro 150.000,- (= 84,99% des Gesamtprojektvolumens) gefördert.

Projektnummer2524-01/2015
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere multisektorielle Maßnahmen
Tied150000
ModalitätProject-type interventions
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.