Weltoffenes Pannonien 2011-2012



Projektträger: Europahaus Burgenland - Akademie PannonienLand: Austria Fördersumme: € 120.000,00Beginn: 01.01.2011Ende: 31.12.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Europahaus Burgenland versteht sich als Institut für politische Bildung und Informationsstelle für entwicklungs- und europapolitische Fragen. Es setzt seine Tätigkeit als entwicklungspolitische Regionalstelle der Südwind Agentur fort. Diese beinhaltet: Ermunterungen und Beratungen zum Globalen Lernen, Veranstaltungen, eine regelmäßig erscheinende Zeitschrift "Welt(ge)Wissen", eine Bibliothek (im Verbund mit Baobab) mit besonderem Service (Fernleihe, Bereitstellung thematischer Sammlungen), systematische Kooperation mit Schulen, Angebote für die Lehrerinnenbildung, die Vermittlung von ReferentInnen und die Vernetzung mit entwicklungspolitischen AkteurInnen im Inland und auf europäischer Ebene. Die Wahrnehmung der eigenen Region, ihres multikulturellen Erbes, und das Erlernen des kosmopolitischen Blicks auf das Weltgeschehen und die eigene Umwelt sind die zentrale Problemstellung für die Entwicklung von Bildungsmaßnahmen. Die Veranstaltungen werden in den Projektjahren 2011-2013 folgende Schwerpunkte behandeln: 2011: Interkultureller Humanismus in der globalen Entwicklung. 2012: Die/Der handelnde BürgerIn. 2013: Alte Weisheiten und neue Perspektiven für Weltenbürgerschaft.



Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 209.200,- in der Höhe von Euro 120.000,- (57,36%) gefördert.

Projektnummer2397-04/2011
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.