Wiederansiedlung vertriebener Bevölkerung im Distrikt Kapchorwa/ Promoting Rainwater Harvesting Technology in Kapchorwa District



Projektträger: HORIZONT3000 - Österreichische Organisation für EntwicklungszusammenarbeitLand: Uganda Fördersumme: € 144.104,00Beginn: 01.01.2004Ende: 31.03.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


During the last decade the Government of Austria financed a resettlement project in Ngenge sub-county: 'Infrastructure Support for the Resettlement of Displaced Residents of Ngenge Sub-County; Housing Assistance Programme'. One of the main activities was to provide corrugated iron sheets for roofing (about 3,000 households) to resettled beneficiaries. With their own funds and contribution in kind, the beneficiaries managed to construct decent houses by starting simultaneously farming and income generating activities. Still, the availability of drinking water is a huge problem. This project is a logical continuation of the current project with the overall objective being to improve the living standards of rural communities within Kapchorwa District. The project is focusing on the implementation of· rainwater harvesting systems using the existing iron sheeted roofs · eco-sanitation.Appropriate living conditions also support peace and conflict prevention initiatives within a region, affected by cattle rustling. The resources will be used mainly (1) to strengthen the formerly displaced residents and to improve their living conditions/incomes; (2) to train the people in construction and maintenance of 5.000 litre water tanks on household level made from compressed cemented stabilized soil blocks (SSB); (3) to create awareness for improved health through access to improved drinking water quality; (4) to introduce appropriate technologies.

Projektnummer1715-01/2003
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere multisektorielle Maßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.