Wir zählen – Soziale Sicherung und Inklusion älterer Menschen in Moldau



Projektträger: Diakonie ACT Austria GmbH (Spaltung von Diakonie Austria Gmbh)Land: Moldova Fördersumme: € 290.000,00Beginn: 01.10.2020Ende: 30.09.2023

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Lebensqualität und soziale Inklusion alter Menschen im Bezirk Straseni in Moldau.


Erwartete Ergebnisse


Ältere Menschen in Straseni sind durch ein Tageszentrum, mobile Dienste sowie die Unterstützung durch ältere Freiwillige sozial abgesichert. Lokale, regionale und nationale Regierungsstellen haben konkrete Schritte zur Verbesserung der Situation alter Menschen diskutiert und gesetzt. Die Stadtregierung in Straseni bezieht alte Menschen und deren Perspektiven in ihre Planung mit ein.


Zielgruppe


Direkt Begünstigte des Projekts sind 256 von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffene alte Frauen und Männer in der Stadt Straseni in Moldau (201 f / 55 m). Außerdem sensibilisiert das Projekt rund 360 Menschen verschiedener Berufsgruppen, die relevant für die soziale Inklusion alter Menschen sind, zu deren Rechten (SozialarbeiterInnen, ÄrztInnen, Angestellte von Supermärkten, öffentlicher Verkehr, PolizistInnen). Indirekt sind durch die soziale Sicherung auch die in etwa 256 Familienmitglieder begünstigt sowie potentiell alle 13.000 alten Menschen im Bezirk Straseni. Weitere Zielgruppen sind ältere Menschen, die sich in einer Selbsthilfegruppe für ihre Rechte einsetzen, die Stadtregierung von Straseni, die Behörden des Bezirks Straseni sowie das Ministerium für Soziales und Gesundheit.


Maßnahmen


Die Aktivitäten umfassen: Betrieb eines Tageszentrums (Zugang zu einer warmen Mahlzeit, Körperhygiene, Therapien, Freizeitaktivitäten sowie sozialem Austausch) für alte Menschen, mobile Dienste, Betreuung alter Menschen durch ältere Freiwillige, Qualifizierung des Teams der lokalen Partnerorganisation, anwaltschaftliche Arbeit im Rahmen von zwei NGO Netzwerken zur Verbesserung der sozialen Sicherung in Moldau, Mobilisierung alter Menschen für die Teilnahme in Entscheidungsgremien der Stadtregierung Straseni, Informationsangebot für alte Menschen seitens der Stadtregierung, Selbsthilfegruppe und Sensibilisierung verschiedener Berufsgruppen zu den Rechten alter Menschen.


Hintergrundinformation


Alte Menschen in Moldau leben aufgrund der hohen Auswanderungsraten oftmals alleine unter schwierigsten Bedingungen. Besonders Menschen am Land und alleinstehende alte Frauen schaffen es kaum, ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen. Die staatliche soziale Sicherung ist bei Weitem unzureichend und negative soziale Normen zum Altwerden führen zu sozialer Ausgrenzung. Das Projekt ist ein Folgeprojekt wird jedoch um die Komponente anwaltschaftliche Arbeit erweitert.

Das Projekt trägt zu SDG 1, 2, 3 und 10 bei.

Der OEZA-Kofinanzierungsanteil beträgt 59,18 %.

 

Projektnummer8108-05/2020
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied0
ModalitätProject-type interventions
Marker Gender: 1, Democracy: 1, Poverty: 1
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.