WP-BiH-Hilfswerk International; House of Support - Nachhaltige Dienstleistungserbringung in der Hauskrankenpflege



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Hilfswerk International GmbHLand: Bosnia and Herzegovina Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 01.12.2019Ende: 30.11.2022

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Ziel des Projekts ist es, ein nachhaltiges Modell von Hauskrankenpflege für ältere Menschen in Not im Kanton Sarajevo und einer Gemeinde in der Republika Srpska (RS) einzuführen.


Erwartete Ergebnisse


Das Ziel ist erreicht, wenn mobile Pflegedienstleistungen angeboten werden und das nötige Personal ausgebildet wird. Langfristige soll das Modell der Pflegedienstleistung im ganzen Land und in der Westbalkanregion repliziert werden.


Zielgruppe


Dieses Projekt richtet sich an ältere Menschen aus zwei identifizierten prioritären Gemeinden im Kanton Sarajevo und in der Republika Srpska, die Heimpflege benötigen. Von der WIPA werden mindestens 11 lokale KMUs durch Zugang zu Unternehmensdienstleistungen und Zugang zu Finanzierung sowie insgesamt 952? Personen profitieren. Insgesamt werden 25 Jobs direkt geschaffen (20 für Frauen und 5 für Männer).


Maßnahmen


1) Gründung und Ausstattung eines Dienstleistungsanbieters „House of Support (HS)“ in Bosnien und Herzegowina;

2) Entwicklung und Durchführung eines Pflegebetreuungsprogrammes, welches aus 120 Stunden aus Theorie- und praktischer Arbeit besteht;

3) Die Zielgruppe wird im Detail definiert und erste Kunden nehmen die Dienstleistungen in Anspruch.

 


Hintergrundinformation


In Bosnien und Herzegowina ist die die Hauskrankenpflege schlecht organisiert bzw. meist nicht verfügbar. Die Antragssteller möchten hier einen Beitrag leisten, dieses Problem zu lösen und ein nachhaltiges Unterstützungsmodell für ältere Menschen etablieren. Die WIPA wird analog zum Rahmenprogramm Hilfswerk International 2020-2023 - Nachhaltige Modelle Mobiler Pflegebetreuung (1980-03/2020) implementiert.

Projektnummer2550-34/2019
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied200000
ModalitätProject-type interventions
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.