WP-IND-Pengg, Community Development in Ranchi



Projektträger: Joh. Pengg AGLand: India Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 16.05.2014Ende: 15.05.2017

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im Rahmen der geplanten Wirtschaftspartnerschaft werden Community Based Organisations (CBOs) aufgebaut und die Kapazitätenentwicklung in diesen Organisationen unterstützt. Ziel ist es, die Infrastruktur und Lebensbedingungen rund um das indische Joint Venture der Firma Pengg zu verbessern.


Zielgruppe dieses CSR-Projekts sind ca. 500 Farmer und ihre Familien, 3.000 Kinder, 500 Frauen und ca. 220 Auszubildende in 10 Dörfern im Bezirk Ranchi im Nordosten des Landes. Mit Hilfe der lokalen NGO Krishi Gram Vikas Kendra (KGVK) werden zunächst CBOs aufgebaut und Bewusstsein für Eigeninitiative geschaffen.


Das Projekt selbst besteht aus 3 Komponenten:

- Farming & Irrigation: Erhöhung des Ertrags beim Anbau von Reis und Gemüse, Verbesserung des Bewässerungssystems, qualitative Verbesserung der Viehzucht (Ziegen)

- Health: Verbesserung der Schwangeren- und Kindergesundheit mittels Institutionalisierung von Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und bewusstseinsbildenden Maßnahmen (Ernährung und Gesundheit)

- Education: Mehr Kinder in die Grundschule, Qualitätsverbesserung in der Ausbildung; Ausbildung von Jugendlichen zu Lehrern und ‚Health Workers‘, Berufliche Weiterbildung für ungelernte ArbeiterInnen

Projektnummer2550-05/2014
MittelherkunftOEZA
Sektor Andere multisektorielle Maßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.