WP-IND-Velocitas, Investing in India's Wound Care Ecosystem



Projektträger: Velocitas GmbHLand: India Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 01.04.2018Ende: 31.03.2022

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projekts ist es im Osten Indiens ein Ökosystem für eine moderne Wundbehandlung aufzubauen.


Erwartete Ergebnisse


Von der vorgeschlagenen Wirtschaftspartnerschaft werden ab dem Ende des zweiten Projektjahrs 300 PatientInnen pro Monat profitieren. 40 medizinische Fachleute werden ausgebildet und 4 Kliniken in Kalkutta/Westbengalen zur spezialisierten Wundbehandlung aufgebaut und ausgerüstet.


Zielgruppe


Antragsteller ist die Velocitas GmbH, Spezialistin für die Entwicklung von nachhaltigen Geschäftsmodellen im Bereich Gesundheit. Gemeinsam mit dem indischen Partner Dr. Shuvor Roy-Choudhury und MCS (Trainingsspezialist) wird die Einführung des innovativen Wundbehandlungsprodukts Altrazeal zum Anlass genommen, in das indische Gesundheitssystem zu investieren.


Maßnahmen


Dazu wird ein neuartiges Produkt am Markt eingeführt und zunächst in einer, im Projektverlauf in vier Kliniken

- Personal geschult,

- ein Trainingssystem entwickelt, das auf andere Kliniken übertragbar ist und

- ein IT-System zum effizienten Verfolg der Krankheitsverläufe geschaffen.


Hintergrundinformation


Indien wurde als Markt mit riesigem Potenzial identifiziert, weil dort eine außergewöhnlich große Zahl an Menschen unter akuten und chronischen Wunden leidet: 70 Millionen DiabetikerInnen gehören zu den besonders gefährdeten Menschen, aber auch jene 20 % der Bevölkerung, die an einer chronischen venösen Erkrankung leiden. Dazu kommen noch 40.000 Amputationen monatlich!

Projektnummer2550-05/2018
MittelherkunftOEZA
Sektor Basisgesundheit
Tied200000
ModalitätProject-type interventions
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.