WP-Konsultori; Digitale Lösungen zur Verbesserung der Investorenbereitschaft afrikanischer Startups



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Konsultori BD GmbHLand: South of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 165.207,60Beginn: 01.08.2020Ende: 31.07.2022

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projekts ist es, den Markt in Subsahara Afrika mit einem digitalen Accelerator für Investorengruppen und Startups zu erschließen.

Kern des Vorhabens ist die Plattform key2investors. Über diese Plattform werden Start-ups beim erstmaligen Fundraising und im Bereich von Finanzplanung, Unternehmensbewertung, Vorbereitung

des Investoren-Prozesses und Zugang zu Investoren unterstützt. Investoren erhalten Zugang zu investitionsbereiten Unternehmen.


Erwartete Ergebnisse


Das Ziel ist erreicht, wenn 1) die Online-Plattform key2investors auf dem afrikanischen Kontinent etabliert wurde; 2) 60 Startups das Investor-Readiness Training (u.a. Online-Schulungen) absolvieren

haben; und 3) hierzu eine wirtschaftliche Partnerschaft mit 2-3 Investorengruppen aufgebaut wurde.


Zielgruppe


Insgesamt profitieren von dem Projekt mindestens 106 lokale Unternehmen wie Startups, Investoren und Netzwerkpartner. Darüber hinaus werden 12 Jobs geschaffen. Das Projekt wird in Namibia und Südafrika pilotiert und von dort aus in Subsahara Afrika umgesetzt.


Maßnahmen


Folgende Komponenten werden umgesetzt:

1. Aufbau eines Netzwerks an lokalen Partnern (Investoren, öffentliche Stakeholder und Start-ups).

2. Anpassung und Weiterentwicklung der bestehenden Plattform hin zu einer Pan-Afrikanischen Plattform.

3. Aufbau einer Unternehmensbewertungs-Benchmarking

Datenbank, um Startups die Verhandlungen mit Investoren zu erleichtern und Investoren eine Vergleichsbasis zu geben.

4. Skalierung ist im Gange.


Hintergrundinformation


In der Region gibt es viele Start-ups und innovative Ideen. Allerdings haben diese kaum Zugang zu finanziellen Mittel und Investoren. Investoren hingegen haben die Schwierigkeit, Unternehmen zu identifizieren die Investor-Ready sind. Die Antragssteller wollen hier eine Brücke bauen.

Projektnummer2550-00/2020
MittelherkunftOEZA
Sektor Geschäftwesen und andere Leistungen
Tied165207,6
ModalitätProject-type interventions
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.