WP-SER-OVOS, Markt- und Kapazitätenaufbau für "Serious and Educational Games" in Serbien



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Ovos Media GmbHLand: Serbia Fördersumme: € 153.594,00Beginn: 01.09.2013Ende: 31.08.2015

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Wirtschaftspartnerschaft zielt auf die Entwicklung und den Vertrieb von Serious and Educational Games – jugendfreundlichen, digitalen Lernspielen – zur IT-unterstützteStärkung von zentralen Lebenskompetenzen in Serbien.

Mobile Applikationen und Spiele sind ein globaler Trend – 2015 werden 38 Mrd. Dollar in diesem Geschäftsfeld umgesetzt – und werden ob ihrer flächendeckenden Verbreitung unter jungen Menschen verstärkt für Bildungszwecke genutzt. Während sich im US- und EU-Raum Bildung vermehrt auf den digitalen Raum verlagert und zentrale Lebenskompetenzen – wie der Umgang mit Geld, gesunder Ernährung oder Sprachkompetenz – über Games und Online-Plattformen vermittelt werden, steht die Nutzung dieser nachgewiesen hocheffektiven Lernmedien am Westbalkan noch aus.

Die Wirtschaftspartnerschaft schließt diese Lücke und entwickelt die Kapazitäten für de Aufbau und Vertrieb von „Serious and Educational Games“ in Serbien. In Kooperation zwischen dem führenden österreichischen Serious Gaming-Unternehmen ovos und dem Financial Literacy–Berater Three Coins werden vor Ort IT- und Bildungspartner in der Konzeptionierung und Programmierung von didaktisch-effizienten Lernspielen geschult und deren Vertrieb in Zusammenarbeit mit Schulen, NGOs und Banken aufgebaut. Mit dem Pilotprojekt „Cure“ – einem Lernspiel zur Stärkung finanzieller Kompetenz – wird schließlich der Markteintrit vorgenommen und damit die Financial Literacy in der Zielgruppe der 400.000 14 – 19 jährigen Serben gestärkt. Durch das Projekt werden die Stärken moderner Informations- und Kommunikationstechnologien für Bildungszwecke nutzbar gemacht und damit entwicklungspolitische Ziele durch die Innovationsfähigkeit des Privatsektors effizient und nachhaltig erreicht.

Projektnummer2550-05/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Kommunikation
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.