Der Privatsektor ist ein wichtiger Partner der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit: Denn Unternehmen gelten als Problemlöser. Sie schaffen Arbeitsplätze, Infrastruktur und tragen zur Armutsreduktion bei. Gerade jene Länder, in denen der Privatsektor an Relevanz gewonnen hat, haben hier große Fortschritte gemacht. Nur wenn Regierungen, Unternehmen und Zivilgesellschaften weltweit zusammenwirken, lassen sich die Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) erreichen. 

Unternehmerinnen und Unternehmer

     

  • sind durch ihre Investitionen und Innovationen ein wichtiger Motor für Beschäftigung, Produktivität und inklusives Wirtschaftswachstum,
  •  

  • tragen effektiv zur Armutsminderung bei,
  •  

  • stellen elementare Güter und Dienstleistungen wie Nahrung, Bildung, Gesundheit und Energie bereit,
  •  

  • verfügen über Expertise in verschiedenen Bereichen der nachhaltigen Entwicklung und erarbeiten innovative Geschäftsmodelle,
  •  

  • stellen Kapital bereit, entwickeln innovative Finanzierungslösungen und bringen Steuereinnahmen,
  •  

  • wirken in Bereichen, in denen der Staat aus politischen, ökonomischen oder logistischen Gründen kaum Einfluss nehmen kann.
  •  

Bei der Erreichung der SDGs kommt dem Privatsektor eine wichtige Rolle zu. Die Austrian Devleopment Agency (ADA) setzt im Bereich Wirtschaft und Entwicklung daher an zwei Stellen an:

     

  • Durch Inklusive Marktsystementwicklung werden Voraussetzungen dafür geschaffen , dass sich der Privatsektor entsprechend entwickeln kann. Hier kommen besonders geeignete wirtschaftliche Rahmenbedingungen, die Entwicklung von Kapazitäten und der Zugang zu Finanzierungen ins Spiel.
  •  

  • Durch die Partnerschaft zwischen Entwicklungszusammenarbeit und Privatsektor kann dessen Potenzial für nachhaltige Entwicklung genutzt werden. Denn die Kooperation mit Unternehmen bringt nicht nur private Investitionen, sondern auch entscheidendes Know-how in die Partnerländer. Entwicklungspolitisches Engagement wird dadurch effizienter und alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (ökonomisch, ökologisch, sozial) werden gleichermaßen berücksichtigt.
  •  

Die ADA verfolgt im Bereich Wirtschaft und Entwicklung drei Ziele:

     

  • nachhaltiges, inklusives und damit armutsminderndes Wachstum
  •  

  • das Potenzial des europäischen Privatsektors für Entwicklungszusammenarbeit nutzen
  •  

  • inklusive Marktsystementwicklung
  •