Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen ist ausschlaggebend für gesundes Leben. Mit einfachen Hygienemaßnahmen können viele Krankheiten verhindert werden. Der Bericht über die Erreichung der Millennium-Entwicklungsziele 2015 zeigt, dass der Anteil der Weltbevölkerung mit Zugang zu verbesserter Trinkwasserversorgung seit 1990 von 76 auf 91 Prozent erhöht werden konnte. Der Zugang zu verbesserten Sanitäreinrichtungen ist von 54 auf 68 Prozent gestiegen. Über 80 des Abwassers wird weiterhin ungereinigt in Flüsse, Seen und Meere geleitet. Fehlende Abwassersysteme führen dazu, dass die Trinkwassersysteme verschmutzt werden. Rund 1,8 Milliarden Menschen haben nach wie vor keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Dem Management der Trinkwasserversorgung sowie der Reinhaltung der Gewässer kommt deshalb besondere Bedeutung zu. Die Austrian Development Agency, die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, unterstützt Entwicklungsländer beim Aufbau nachhaltiger Wasser- und Sanitärversorgung und stärkt die dafür verantwortlichen Institutionen. Geeignete Betreiberstrukturen für die Wasser- und Abwasserinfrastruktur spielen dabei eine besondere Rolle. Es braucht neben geschultem Personal auch klare wasserrechtliche Vorgaben und Institutionen, die im Stande sind die Vorgaben umzusetzen. Da der Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen ein Menschenrecht ist, müssen die Tarife für Wasser und Abwasser so gestaltet werden, dass diese für alle Bevölkerungsschichten leistbar sind. Gleichzeitig muss die Finanzierung des laufenden Betriebs gewährleistet sein.

Die ADA unterstützt Projekte und Programme im Bereich Wasser und Siedlungshygiene von ausgewählten globalen Organisationen sowie in den Schwerpunktländern Albanien, Moldau, Mosambik, Palästina und Uganda.

Nachhaltige Wasser- und Abwasserlösungen werden eng an Energie- und Ernährungsherausforderungen der jeweiligen Region geknüpft: Wenn die Weltbevölkerung bis 2050 auf neun Milliarden Menschen anwächst, wird der Druck auf knappe Wasserressourcen noch höher. Die nachhaltige Nutzung von Wasser für die Wasserversorgung, Energiegewinnung und die Produktion von Nahrungsmitteln dient der Armutsminderung, dem Schutz der Umwelt und ist ein Schlüsselfaktor für Frieden und Stabilität.