Betreuung und Weiterentwicklung der Webplattform zu Globales Lernen/Global Citizenship Education/Bildung für Nachhaltige Entwicklung 2020-2022



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - Webplattform vier/sieben zum GL/GCE/BNECountry: Österreich Funding amount: € 89.600,00Project start: 01.04.2020End: 31.03.2022

Short Description:

Overall goal


Mit dem Kooperationsprojekt wird die im Vorgängerprojekt entwickelte digitale Plattform Bildung2030 zu Globalem Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (SDG 4.7) betreut und weiterentwickelt. PädagogInnen/MultiplikatorInnen aus dem schulischen und außerschulischen Bereich wird damit erstmals in Österreich eine integrierte Informations- und Bildungsplattform zur Verfügung gestellt, die die globale Herausforderungen mit zukunftsfähigen Lösungen und Visionen adressiert. Die digitale Plattform bündelt vielfältige, qualitätsgeprüfte Inhalte, unterschiedliche Lehr- und Lernmaterialien für alle Altersstufen. Darüber hinaus informiert die Plattform über die pädagogischen Konzepte Globales Lernen sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).


Expected results


Eine aktuelle und ansprechend gestaltete Webplattform, die einen breiten und vielfältigen Content enthält und den Bedarf sowohl von UserInnen in der Bildungspraxis, als auch von UserInnen, die an Theorie und wissenschaftlichen Zugängen interessiert sind, abdeckt. Erwartete Resultate:

(1) Die Plattform läuft reibungslos und die Inhalte der Plattform wurden auf Aktualität überprüft und aktualisiert.

(2) Über das Analyse-Tool der Plattform (google-analytics) wurde halbjährlich das UserInnenverhalten analysiert (Nutzung der Seiten, BesucherInnenzahlen, Verweildauer, genutzte Suchbegriffe).

(3) Eine Online-Befragung mit NutzerInnen wird durchgeführt, Ergebnisse sind in die Weiterentwicklung der Plattform eingeflossen.

(4) Die Inhalte auf der Plattform wurden aufbauend auf den Ergebnissen der Analyse und Befragung erweitert und angepasst.

(5) 24 empfohlene Bildungsmaterialien werden auf der Plattform vorgestellt.

(6) 8 Themenschwerpunkt zu je einem der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) sind auf der Plattform abrufbar.

(7) Webplattform wird durch Öffentlichkeitsarbeit multimedial beworben (inkl. Redaktionsplan, Kommunikationsleitfaden, Netzwerkhandbuch)


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe: Die Web-Plattform richtet sich vorrangig an LehrerInnen aller Schulstufen, Fachkräfte der Jugendarbeit, ElementarpädagogInnen und MultiplikatorInnen der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung und von NGOs.


Insgesamt werden rd. 40.000 Lehrkräfte und 5.000 weitere Multiplikatoren aus der außerschulischen Bildungsarbeit erreicht. Indirekt wird eine Reichweite von rd. 650.000 Menschen erreicht (Kinder, Jugendliche, Schülerinnen, Studierende und Erwachsene).


Die Konsortialpartner des Vorhabens agieren als Initiatoren/Koordinatoren des Vorhabens, weitere Akteure wie das Forum Umweltbildung werden eingebunden.

Regionale Ausrichtung: österreichweit


Activities


In dieser zweiten Phase ist ein Schwerpunkt die Bewerbung und Bekanntmachung der Webplattform sowie der Ausbau der Informationen, die auf der Plattform angeboten werden.

- Laufende Wartung der Plattform

- Regelmäßige Analyse des UserInnenverhaltens

- Online-Befragung von UserInnen

- Erweiterung der Inhalte

- Bekanntmachung von empfohlenen Bildungsmaterialien

- Erstellung von Themenschwerpunkten zu den SDGs

- Öffentlichkeitsarbeit

- Durchführung von regelmäßigen Partnertreffen

- Erstellung eines Netzwerkhandbuches

 


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR ,- in der beantragten Höhe von Euro 89.600 (89,96% des Gesamtvolumens) für eine Laufzeit von 2 Jahren gefördert.

project number2397-05/2020
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied89600
modalityDevelopment awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.