Erstellung eines Sektorprogrammes für den Bereich Wasser/Abwasser in der Republik Moldau



Contract partner: Aequilibrium Consulting GmbhCountry: Moldau Funding amount: € 32.500,00Project start: 15.01.2007End: 30.11.2007

Short Description:

Overall goal


Bis zur Unabhängigheit Anfang der 1990er Jahre war Moldau eine der wohlhabendsten Sowjetteilrepubliken. Seit Ende der 1990 Jahre gilt die Republik Moldau als eines der ärmsten Länder Europas. Nahezu die Hälfte der rd. 4,4 Millionen Einwohner lebt unter der Armutsgrenze, die meisten von ihnen gelten als extrem arm. Die Bevölkerung der Republik Moldau schrumpft, ein Viertel der Bevölkerung hat aufgrund mangelnder Verdienstmöglichkeiten das Land verlassen. Die offiziellen Rücküberweisungen betrugen 2005 30% des BIP, die inoffiziellen Zahlen liegen weit höher. Die Unabhängkeit hat dem Land zwar formale Souveränität gebracht (1991), aber auch zu einem Bürgerkrieg und zur faktischen Abspaltung Transnistriens geführt.

Die Entwicklungsprobleme des Landes sind vielfältiger Natur, veraltete Ausbildungsstrukturen und fehlende institutionelle und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind ein Teil dessen. Seit 2004 ist die Republik Moldau Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA).

Das Ziel der OEZA ist die Schaffung von Lebensperspektiven im ländlichen Raum.

Die Schwerpunkte der OEZA in der Republik Moldau liegen in den Bereichen Wasser/Abwasser im ländlichen Raum und Wirtschaft und Beschäftigung mit Fokus Berufsbildung ( Schnittstellenbereich Berufsbildung, berufliche Weiterbildung und Arbeitsmarkt im ländlichen Raum).

Im Rahmen der ggstdl. Beauftragung wird aufbauend auf einer allgemeinen Problemanalyse das Sektorprogramm Wasser/Abwasser erstellt.

project number8224-00/2007
source of fundingOEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.