SA-NIG-CEST - Aufbau einer Wertschöpfungskette und eines Ökosystems um Fackelgas in Nigeria zu vermeiden



Contract partner: Arbeitsgemeinschaft - ETEFA GmbHCountry: Nigeria Funding amount: € 500.000,00Project start: 01.12.2017End: 30.11.2020

Short Description:

Overall goal


Das Ziel des Projektes ist es, die Gasabfackelung zu reduzieren indem ein Markt für die Nutzung von Fackelgas entwickelt wird und effiziente gasbasierte Transport- und Energielösungen angeboten werden.


Expected results


Langfristig soll durch die Nutzung von Fackelgas einerseits der Ausstoß von CO2 radikal verringert und ein aktiver Beitrag zu Klimaschutz und -anpassung geleistet werden. Damit werden die Lebensbedingungen der Menschen im Nigerdelta verbessert. Andererseits soll die Nutzung von Fackelgas zu einem nachhaltigeren öffentlichen Transportsystem führen. Alleine durch das Projekt werden 792 MTonnen CO2 eingespart


Mittelfristige Ergebnisse:

* zwei Prototypen (je ein fackelgasbetriebener Bus und LKW) wurden im Sinne von frugaler Innovation den lokalen Bedürfnissen und Gegebenheiten entsprechend entwickelt und sind im Einsatz;

* im Sinne einer Skalierung liegen mind. 3 weitere Aufträge zur Umrüstung vor;

* eine Lieferkette wurde aufgebaut;

* Rahmenbedingungen wie Anreize und Regulierungen wurden von staatlicher Seite aus eingeführt;

* bei den lokalen Partnern wurden Kapazitäten im Bereich Technik und Motorenumrüstung entwickelt und Bewusstsein hinsichtlich Fackelgas geschaffen

 


Target group / Beneficiaries


Von dem Projekt profitieren min. 50 Institutionen und über 800.000 Personen durch verbesserten Transport und Umwelt. Es werden 50 Jobs geschaffen. Diese Zahlen werden sich langfristig vervielfachen.


Activities


1. Etablierung einer lokalen Lieferkette für die Gewinnung und Vermarktung von Fackelgas.

2. Prototypenentwicklung / Umsetzung des Pilotprojektes: Mit lokalen Partnern werden ein Bus und LKW auf Fackelgasbetrieb umgerüstet.

3. Testen und Anpassen des Geschäftsmodells im Sinne von Business Model Innovation und einer Skalierungsstrategie.

4. Bewusstseinsbildung, Lobbying und Aufbau starker Netzwerke zur Förderung und Schaffung von Regulierungen und Anreizen zur Nutzung von Fackelgas. Es wird eine sehr enge Zusammenarbeit mit lokalen Ministerien und der Weltbank / Global Gas Flaring Reduction Partnership geben. Zudem baut die Projektstrategie eng auf dem NDC (nationally determined contribution) von Nigeria auf.

5. Etablierung von langfristigen Partnerschaften für die lokale Überholung und Fertigung von Bussen und Lkws.


Das Projekt wird in der ersten Stufe in Lagos und im Niger Delta (Ebedie) umgesetzt. Das Projekt hat enormes Skalierungspotential. Der Ansatz wird mittelfristig in ganz Nigeria ausgerollt.

 


Context


Durch das Abfackeln von Erdgas, das bei der Förderung von Öl entsteht, entstehen in Nigeria bis zu 50 Millionen Tonnen Kohlendioxid, Luft und Erde werden verschmutzt.

project number2550-36/2017
source of fundingOEZA
sector Energiegewinnung, -Verteilung und -Effizienz, allgemein
tied350000
modalityProject-type interventions
marker Environment: 2, Climate change mitigation: 2
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.