UP Berufliche Zukunft für Menschen mit Behinderung in Bolivien



Contract partner: LIGHT FOR THE WORLD International - Organisation for inclusive development/Organisation für inklusive EntwicklungszusammenarbeitCountry: Bolivien Funding amount: € 34.203,00Project start: 01.07.2016End: 30.06.2018

Short Description:

Overall goal


In einem Pilot-Projekt wird erstmals in Bolivien angestrebt, die Inklusion von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt durch ein Sozialunternehmen (inklusive Reinigungsfirma) voranzutreiben und langfristig die bestehenden Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft abzubauen. Darüber hinaus soll es dem bolivianischen Projektpartner EIFODEC ermöglicht werden, eigenes Einkommen zu erwirtschaften um langfristig die Abhängigkeit von LICHT FÜR DIE WELT zu verringern und die Eigenständigkeit der Organisation zu fördern.


Expected results


Durch die Kreation einer inklusiven Reinigungsfirma finden 7 Menschen mit Behinderung eine Anstellung in der Reinigungsfirma; 50 private Unternehmen sind über die Dienstleistungen informiert und können diese nutzen, ebenso wie 15 Privathaushalte, die dessen Dienste in Anspruch nehmen. Gleichzeitig werden Begleitmaßnahmen zur Veranschaulichung inklusiver Geschäftsmodelle durchgeführt, um auch Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Die zweite Komponente ist die Stärkung des lokalen Partners EIFODEC, der durch die Koordination und Verwaltung der "Social Business Unit", zusätzliches Einkommen für die Organisation schafft, um langfristig finanziell unabhängig zu werden.

Insgesamt sollen 55 Unternehmen vom Vorhaben profitieren, 100 Personen durch die Reinigungsfirma einen unmittelbaren Nutzen haben und 7 neue VZÄ kreiert werden.


Target group / Beneficiaries


Die inklusive Reinigungsfirma hat einerseits positive Auswirkungen auf individueller Ebene und ist replizierbar. Auf regionaler und nationaler Ebene hat dieses Pilotprojekt das Potenzial, langfristig Stereotypen und Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung zu durchbrechen, die in Bolivien noch nicht am Arbeitsmarkt integriert werden.


Activities


Die Reinigungsfirma wird gegründet und EIFODEC als koordinierende Stelle eingerichtet. MitarbeiterInnen mit Behinderung werden angestellt und geschult. Der Projektpartner wird zur Erstellung des Business Plans und der Verwaltung dieser Firma geschult.


Context


Eine Machbarkeitsstudie von Licht für die Welt hat ergeben, dass die Reinigungsfirma die geeignetste Geschäftstätigkeit darstellt.

Das Projekt wurde im Zuge der Social Entrepreneurship Challenge 2015 eingereicht.

project number2522-02/2016
source of fundingOEZA
sector Industrie und Gewerbe
tied34203
modalityProject-type interventions
marker Democracy: 1, Poverty: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.