Access to Clean Energy For The Poor Through Microfinance CLEAN START



Projektträger: UNCDF - United Nations Capital Development FundLand: Developing countries, unspecified Fördersumme: € 300.000,00Beginn: 01.12.2012Ende: 31.12.2014

Kurzbeschreibung:

Projektziel


This contract is a contribution to the initiation phase of the UNCDF-Programme CLEAN START, which is defined as follows:

Programme Outcome: By end of programme, increased sustainable access to clean and affordable energy by more than 2.5 million clients (low-income households and micro-entrepreneurs) through microfinance loans.

Programme Outputs:

1. Finance for Clean Energy to strengthen capabilities of 18 MFIs to provide microfinance for clean energy to low-income households and micro-entrepreneurs;

2. Technical Assistance for Clean Energy to remove barriers to the successful deployment of those technologies and services for which the selected MFIs will provide microfinance;

3. Global Knowledge and Learning to enhance understanding and awareness globally of the potential for microfinance to scale-up access to clean energy and make available the tools and knowledge needed to scale-up access to clean energy beyond the project; and

4. Advocacy and Partnerships to create an enabling policy and business environment to expand microfinance for clean energy.


Initially, Clean Start will support FSPs (Financial Service Providers) in pilot countries in Africa and Asia. This will enable closer cooperation with FSPs and energy suppliers, as well as on-the-ground programming experience. The purpose of the initiation phase is to demonstrate proof of concept, document and lessons learnt, and to establish the project support structure.

Projektnummer2707-00/2012
MittelherkunftOEZA
Sektor Energiegewinnung, -Verteilung und -Effizienz, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.