ADA-BMZ/GIZ Forest Sector Reform Programme in Georgia



Projektträger: GIZ - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbHLand: Georgia Fördersumme: € 1.800.000,00Beginn: 01.03.2014Ende: 30.11.2017

Kurzbeschreibung:

Projektziel


ADA contributes to the Forest Sector Reform in Georgia in the framework of the BMZ-GIZ programme “Sustainable Management of Biodiversity, South Caucasus”. The overall objective of this project is the improved management of the forests of Georgia according to international standards for sustainable forest management. Official partner is the Ministry of Environment and Natural Resource Protection (MoENRP). Project partners and target groups of the project are the institutions of the forest management, forest policy, forest monitoring and forest supervision. Final beneficiary is the rural population in Georgia, through improved management practices and legislation and secured access and use rights. The following results are expected: 1) A national framework for sustainable forest management is established (in particular the National Forest Programme): All factions of society having a stake in forestry participate in a consultative and participatory way (ca. 100 representatives of GoG and NGOs). 2) A National Forest Monitoring Systems (NFMS) on the basis of remote sensing data provides reliable data on the status and development of the forests: Up-to-date information about the extent and boundaries of the forests based on quantitative remote sensing data and qualitative data deriving from people’s assessment. 3) Pilot interventions demonstrate sustainable forest management, addressing the needs of the rural communities: a few thousand rural households will directly benefit from improved tenure, access and use rights related to the forests, expansion of the pilots will benefit the entire rural population of Georgia to improve their livelihoods. 4) Human Capacities of public and private actors towards the implementation of sustainable forest management are enlarged: based on improved curricula on the level of forestry academics, forest technicians and forest workers (at least 100 individuals) and forest guards (at least 300 individuals).

Projektnummer8292-01/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Forstwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.