AfrOÖ 2020 & 2021



Projektträger: Black Community OberösterreichLand: Austria Fördersumme: € 25.000,00Beginn: 01.01.2020Ende: 31.12.2021

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Der Verein Black Community OÖ engagiert sich als Brückenbauer zwischen den Kulturen. Das Vorhaben soll zur differenzierten Wahrnehmung von Afrika und der afrikanischen Diaspora, zu gegenseitigem Verständnis und der Wertschätzung kultureller Vielfalt beitragen. Die afrikanische Diaspora in Oberösterreich zeichnet ein vielfältiges Bild von sich und ihren Wurzeln und vermittelt einer breiten Öffentlichkeit die Diversität Afrikas. Inhaltlich im Fokus stehen die kulturelle Pluralität des Kontinents, ökonomische Entwicklungen, die wechselhaften Beziehungen zwischen Afrika und anderen Teilen der Welt (insbesondere China, EU und ehemalige Kolonialmächte), Klimawandel und Umweltschutz, Armutsbekämpfung und nachhaltige globale Partnerschaften, sowie die Lebenswelten afrikanischer Frauen und die Wechselwirkungen zwischen Diaspora und Afrika.


Erwartete Ergebnisse


Insgesamt werden ca. 800 BesucherInnen bei den 2 Afrikatagen (Oktober 2020 und 2021) bzw. 400 BesucherInnen bei den Tagen der afrikanischen Literatur im Wissensturm Linz/VHS (November 2020 und 2021) erwartet. Mind. 20 AfrOÖ Sendungen werden auf DorfTV ausgestrahlt. Indirekt erreichen die Projektaktivitäten rund 9.000 Personen. 600 Personen sind auf der Webseite www.dorftv.at registriert, über 30.000 Haushalte empfangen dorf.TV über Antenne.


Zielgruppe


Das Projekt richtet sich an die afrikanische Diaspora, OberösterreicherInnen mit und ohne Migrationserfahrung, interessierte Öffentlichkeit, OÖ Medienlandschaft und ZuseherInnen auf Dorf TV, Youtube und in den sozialen Medien. Black Community OÖ verfügt über eine gute Kooperationsbasis (Volkshochschule, Stadt Linz, interkulturelle Medienwerkstatt, freies Radio FRO und dorf.TV). Der Projektträger ist in Oberösterreich mit 42 afrikanischen Vereinen sowie diversen entwicklungspolitischen Organisationen gut vernetzt. Die regionale Ausrichtung konzentriert sich auf den Raum Linz und Umgebung.


Maßnahmen


Die Aktivitäten umfassen:

• 2 Afrikasymposien mit kulturellem Rahmenprogramm (jeweils Okt./Tabakfabrik Linz): Dialogveranstaltung in großem Rahmen mit Podiumsdiskussion, Workshops, Austausch und Möglichkeit zur Vernetzung. Außerdem kulturelle Höhepunkte und kulinarische Highlights gemeinsam mit afrikanischen Vereinen Oberösterreichs, um die Vielfalt der afrikanischen Diaspora und ihrer Wurzeln kennenzulernen. Besonderer Fokus auf Sichtbarmachen von Frauen und ihren Herausforderungen sowie Errungenschaften.

• 2 afrikanische Literaturtage mit 4 Kinderworkshops, Abendlesungen und AutorInnengesprächen im Linzer Wissensturm/VHS OÖ (jeweils Nov)

• mind. 20 TV-Sendungen auf AfroOÖ TV.

Umfangreiche Informations- und Medienarbeit (Broschüren, Radio, TV, Web und Social Media) begleiten das Aktionsprogramm, welches in Kooperation mit den etablierten Linzer Kultur-, Medien- und Bildungsinstitutionen sowie den afrikanischen Vereinen durchgeführt wird.


Hintergrundinformation


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 61.305,- mit EUR 25.000,- (48,78 %) bei einer Laufzeit von 24 Monaten gefördert.

Projektnummer2399-01/2020
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied25000
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.