Aufforstung mit Teak Holz in Chinandega, Nicaragua



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Teak Partners GmbHLand: Nicaragua Fördersumme: € 200.000,00Beginn: 01.12.2010Ende: 30.11.2014

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Nicaragua ist seit der Verfassung von 1987 eine Präsidialrepublik. Trotz der wirtschaftlicher Erholung nach der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise bleibt Nicaragua das zweitärmste Land Lateinamerikas. Die Eigentumsstruktur des Landes ist nach wie vor sehr ungleich verteilt, worunter v.a. die Bauernfamilien leiden.

Zur Umsetzung der Wirtschaftspartnerschft wird eine Arbeitsgemeinschaft aus drei Unternehmen aus der Holzbranche gegründet. Sie besteht aus der Teak Partners GmbH, dem Betrieb ¿Die Holzterrasse' und der BóDòMé Group & Parkett Shop Intarsia GmbH & Co KG. Dem Projekt geht eine Machbarkeitsstudie (2551-01/2009) voran.

Die Wirtschaftspartnerschaft zielt darauf ab, in der Region León/Chinandega pilothaft eine brachliegende Fläche von min. 200 ha Land mit Teak Bäumen aufzuforsten und diese in direkter Zusammenarbeit mit KleinbäuerInnen der Region durch qualitative Forstpflege zu einer ertragreichen und qualitativ hochwertigen Ernte der Edelhölzer (ca. im 18. Jahr) zu bringen.

Die Maßnahmen umfassen, FSC Zertifizierung, Schulungen der BäuerInnen, Erlangung der Eigentumstitel, sowie Aufsetzen eines Vermarktungsprogramms und eines Forstanlagefonds. Das Projekt erhöht den langfristigen Einkommensstrom für 45 am Projekt teilnehmende Kleinbauernfamilien und sie erhalten den Eigentumstitel für ihre Grundstücke.

Projektnummer2550-19/2010
MittelherkunftOEZA
Sektor Forstwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.