Bio-Kaffee aus Oaxaca



Projektträger: EZA Fairer Handel GmbHLand: Mexico Fördersumme: € 56.015,00Beginn: 01.04.2011Ende: 31.03.2014

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Mexiko ist nach Peru derzeit der zweitwichtigste Bio-Kaffeeproduzent der Welt. Der Anbau von Kaffee stellt die wichtigste Einnahmequelle aus landwirtschaftlicher Produktion der meist indigenen Bevölkerung in den Bergen Oaxacas dar. Die Kaffeepflanzen der Kooperative Yeni Naven sind überaltet, da infolge niedriger Weltmarktpreise der letzten Jahre wenig in der Erneuerung der Anbauflächen investiert wurde. Der Fördernehmer, die EZA Fairer Handel GmbH, ist heute der größte Importeur von fair gehandelten Produkten in Österreich und bezieht seit vielen Jahren biologisch produzierten Kaffee aus Mexiko.

Ziel des Vorhabens ist die Absicherung und Verbesserung der Lebensgrundlage der KleinproduzentInnen von biologischem Kaffee der Kooperative Yeni Navan durch eine Verdoppelung der Produktivität. Die erste Komponente der Wirtschaftspartnerschaft umfasst vorbereitende Maßnahmen, den Austausch der Kaffeepflanzen sowie entsprechende Nachbetreuung. Das zweite Maßnahmenpaket umfasst sämtliche Schulungen der KoordinatorInnen, PromotorInnen, Baumschulangestellten und ProduzentInnen. Sie beinhalten einerseits Unterricht zur Aufbereitung der Kaffeeparzellen und andererseits Training für biologischen Anbau von Kaffee.

Projektnummer2550-01/2011
MittelherkunftOEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.