Förderung von obstverarbeitenden Micro-, Klein- und Mittelbetrieben in Puxtla und Tacuba, El Salvador



Projektträger: HORIZONT3000 - Österreichische Organisation für EntwicklungszusammenarbeitLand: El Salvador Fördersumme: € 499.500,00Beginn: 01.07.2006Ende: 31.12.2009

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist es, durch die Förderung der Verarbeitung von einheimischen Gartenfrüchten einen Beitrag zu einer integralen wirtschaftlichen Entwicklung im Südwesten El Salvadors zu leisten.


Das Schwerpunktgebiet umfasst die im Gebiet der Apaneca-Llamatepec-Kordillere gelegenen Gemeindebezirke San Pedro Puxtla, Guaymango, Santo Domingo de Guzmán und Tacuba. In diesen Mikroregionen soll mittels des Projektes die Abhängigkeit von der Saisonarbeit im Kaffeeanbau reduziert werden. Stattdessen sollen die Kleinbauern und Kleinbäuerinnen die Möglichkeit erhalten, einen qualitativen Sprung von Tagelöhner/innen und/oder Produzent/innen von Rohmaterial hin zu in Verarbeitung und Verkauf tätigen landwirtschaftlichen Unternehmer/innen

zu machen. So sollen Arbeitsplätze und wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten entstehen, durch die das Entwicklungspotenzial der Familien, vor allem das der Jugendlichen und der Frauen, gesteigert werden kann. Es sollen besser bezahlte Arbeitsplätze geschaffen werden, sowohl in der landwirtschaftlichen Produktion als auch in der Verarbeitung und im Verkauf. Es ist zu erwarten, dass die positiven Auswirkungen zu mehr Wohlstand für die kleinbäuerlichen Familien im Einflussgebiet führen und außerdem Einkommenssteigerungen für Anbieter/innen anderer Produkte wie Materialien und Verpackungen sowie für im Transportbereich Tätige bringen.

Projektnummer2431-00/2006
MittelherkunftOEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.