Globales Lernen von jungen Migrantlnnen und Nicht-Migrantlnnen in Wiener Gemeindebezirken



Projektträger: Nord-Süd Kooperation Gemeinnützige GmbHLand: Austria Fördersumme: € 10.000,00Beginn: 01.04.2013Ende: 15.12.2013

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Mit diesem Projekt sollen in Wien wohnende Jugendliche und junge Erwachsene globale Veränderungen, insbesondere Migration und ihre Auswirkungen, verstehen lernen und aus diesem Verständnis alternative Selbst- und Rollenbilder erarbeiten. Weitere Zielsetzung ist die Motivation zu gesellschaftlicher und politischer Partizipation. Das Vorhaben fokussiert auf die Begegnungen von jungen Menschen mit bzw. ohne sogenannten Migrationshintergrund, die im Rahmen der aufsuchenden Jugendarbeit und niedrigschwelligen Bildungsarbeit vor allem in den Wiener Bezirken 15 und 22 zustande kommen. Dialoggruppen des Projektes sind Kultur- und Migrantlnnenvereine und Akteurlnnen der Jugend- und Stadtteilarbeit in Wien.

Projektnummer2397-18/2013
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.