Nachhaltige Gemüseproduktion im Township Phake Thabeng - Missio Austria - Südafrika



Projektträger: Missio - Päpstliche Missionswerke in ÖsterreichLand: South Africa Fördersumme: € 72.000,00Beginn: 01.07.2008Ende: 31.08.2011

Kurzbeschreibung:

Projektziel



Schwerpunkt dieses Projektes ist die Entwicklung einer landwirtschaftlichen Kooperative im Township Phake Thabeng, sowie die Unterstützung von zwei Schulen: Die Phake Thabeng Grundschule und die Mapala Combined School. Ziel des Vorhabens ist es, diese Kooperative und die Schulen mittels Schulungen in Permakultur für den Gemüseanbau und der Einrichtung nachhaltiger Permakultursysteme in der Region zu unterstützen. Zu diesem Zweck wird die Basisorganisation Phake Thabeng Cooperative gegründet und bei der Erarbeitung ihrer Organisationsentwicklung unterstützt. Die Produkte dieser landwirtschaftlichen Kooperative werden in den Townships verkauft und werden die bisher unzureichende Ernährungssicherheit in den umliegenden Haushalten verbessern. In einem Zeitraum von drei Jahren werden mehr als 200 Erwachsene und Kinder eine Schulung in den Grundsätzen der Permakultur erhalten. Allerdings muss dieses Projekt als erste Phase eines Vorhabens gesehen werden, das mindestens sechs Jahre dauern wird und ein Netzwerk für das Betreiben einer nachhaltigen Permakultur in der Township Nkangala herbeiführen soll.

Projektnummer2319-04/2008
MittelherkunftOEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.