Pic herstory: Pionierinnen der Nachhaltigkeit



Projektträger: JUMP - Jugend-Umwelt-PlattformLand: Austria Fördersumme: € 43.000,00Beginn: 01.01.2020Ende: 30.04.2021

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im Rahmen des Projekts werden Pionierinnen der Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt gestellt und damit die Sustainable Development Goals (SDGs) aus Genderperspektive jungen Erwachsenen aus ganz Österreich auf jugendgerechte und kreative Art vermittelt. Das Projekt ist ein Beitrag zum ADA-Förderschwerpunkt Gender und Entwicklung (SDG 5 - Geschlechtergleichstellung): Das Hauptziel ist die Sichtbarmachung von weiblichem Engagement und den Leistungen zur Erreichung der SDGs durch Frauen und Mädchen als role models, wodurch junge Menschen – insbesondere junge Frauen - ermutigt werden, auch selbst aktiv zu werden.


Erwartete Ergebnisse


Durchführung eines Kick-off Events,

3 Kerngruppen-Seminare (je 2 Tage),

Konzeption und Erstellung der Foto-Ausstellung zum Thema ;Pic herstory – Pionierinnen der Nachhaltigkeit': Die 2-wöchige Wanderausstellung wird an mind. 5 Standorten österreichweit gezeigt.

Eröffnungsveranstaltung im C3 – Centrum für Internationale Entwicklung,

Entwicklung eines Rahmenprogramms mit begleitenden Dialogformaten (Informationsmaterial, Führungen, Workshops, Diskussionen) bei den Ausstellungen,

Druckformate (Ausstellungskatalog Auflage 500 Stück, Postkarten).

Rund 1.600 Jugendliche werden direkt erreicht, rund 10.000 Personen indirekt über Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Website, Newsletter, Social Media).


Zielgruppe


Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren in ganz Österreich.

KooperationspartnerInnen sind erfahrene Institutionen aus den Bereichen Fotografie (Verein Ipsum), Textgestaltung (writer’s studio), Entwicklungspolitik und Gender (ÖFSE, Frauensolidarität). Weitere Kooperationen für Bewerbung, Kommunikation, Nominierung von Pionierinnen und die Durchführung der Ausstellungs-Dialogformate sind u.a. mit Bundesjugendvertretung, United Nations Information Service Vienna (UNIS), Jugendorganisationen, Jugendzentren, Schulen sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen vorgesehen.


Maßnahmen


Im Zentrum steht eine mobile Fotoausstellung mit Texten von jungen Menschen für junge Menschen, die auf die weibliche Perspektive auf die SDGs und weibliches Engagement zur Erreichung der SDGs fokussiert. Die Wanderausstellung ,Pic herstory: Pionierinnen der Nachhaltigkeit' wird von einer Kerngruppe aus 10 Jugendlichen mit der Unterstützung von ExpertInnen entwickelt. Als Ausstellungsorte sindSchulen und Jugendzentren sowie Bibliotheken und Veranstaltungen von PartnerInnenorganisationen angedacht. Die Ausstellungseröffnungen in mind. 5 Bundesländern werden von Dialogformaten (Führungen, Podiumsdiskussionen, Workshops, Lesungen…) begleitet, die von der Kerngruppe gemeinsam mit JUMP entwickelt werden. Mit der Ausstellung soll ein Dialog zwischen jungen Menschen mit unterschiedlichem (Bildungs-)Hintergrund im Sinne des Globalen Lernens gefördert werden.


Hintergrundinformation


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 55.889 mit Euro 43.000 (76,94 %) gefördert.

Projektnummer2397-06/2020
MittelherkunftOEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied43000
ModalitätDevelopment awareness
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.