Vocational Education and Training-Center für IDP in Gori



Projektträger: HWI - HILFSWERK INTERNATIONAL (ehemals: Hilfswerk Austria)Land: Georgia Fördersumme: € 70.000,00Beginn: 01.11.2008Ende: 31.10.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Durch die jüngsten Kampfhandlungen in und um Süd-Ossetien und Abchasien wurden mehr als 140.000 Menschen vertrieben. Die meisten dieser Binnenflüchtlinge leben derzeit unter unzumutbaren Bedingungen in abbruchreifen Häusern, Schulen und Kindergärten. Insbesondere Kinder wurden schwer traumatisiert. Einige IDPs aus dem ersten Bürgerkrieg mussten zum zweitenmal fliehen. UNHCR und grosse internationale NGOs haben Notunterkünfte errichtet - die grössten Zeltlager befinden sich in und um die Stadt Gori. Nach dem Abzug der russischen Truppen aus der "Pufferzone" werden wahrscheinlich grossangelegte Wiederaufbauprogramme starten. Aus Erfahrung in anderen Krisenregionen wissen wir, wie wichtig es ist, von Beginn an auch Ausbildungsprojekte umzusetzen.


Um zu verhindern, dass die Binnenflüchtlinge von Hilfslieferungen abhängig werden, sollen 4-monatige Qualifizierungsmassnahmen für Tischler, Schlosser oder Büroverwaltung, Englisch- und Computerkurse angeboten werden. Besonders engagierte Absolventen erhalten eine kleine Starthilfe, um sich damit selbständig zu machen.

Projektnummer8108-07/2008
MittelherkunftOEZA
Sektor Humanitäre Hilfe: Maßnahmen zum Wiederaufbau und Rehabilitierung nach Katastrophen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.