WP-TUR-ARGE SEKEM Windkraftanlagen-Instandhaltungslehrgang Türkei



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Sekem Energy GmbHLand: Turkey Fördersumme: € 500.000,00Beginn: 01.02.2020Ende: 31.01.2023

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist es einen Beitrag zur Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien in der Türkei zu leisten bzw. die Produktion von Windenergie langfristig sicher zu stellen.


Erwartete Ergebnisse


Dazu wird ein Windkraftanlagen-Instandhaltungslehrgang aufgebaut und zertifiziert/akkreditiert, der die Qualifizierung von Wartungs-personal übernehmen und langfristig von türkischen und öster-reichischen Partnern geführt werden soll. Die geplante Weiterbildung setzt sich aus drei Säulen zusammen: Grundwissen zu Windenergie und Instandhaltung, Fachwissen zu verschiedenen Spezialisierungsbereichen wie z.B. Elektrotechnik, sowie Praxisunterricht, insbesondere zu Sicherheitsthemen.

- Im Rahmen des Projekts werden mind. 15 TrainerInnen geschult, und mind. 140 Personen zur/m Windkraftanlagen-InstandhaltungstechnikerIn ausgebildet.

- 110 Arbeitsplätze sollen geschaffen werden (10 FachtrainerInnen, 100 Windkraft-anlagen-InstandhaltungstechnikerInnen)

- 37 Unternehmen/Institutionen werden aus der Wipa einen Nutzen ziehen (2 öffentliche Institutionen, 30 lokale Firmen, 5 internationale Firmen)

 


Zielgruppe


Neben Sekem Energy, BDT, ReEn und Bolakar Energji (Beratungsunternehmen) ist die Yasar Universität in Izmir an der ARGE beteiligt. Alle genannten Partner übernehmen auch langfristig die Verantwortung für den Lehrgangsbetrieb und die Einbindung von Windanlagenherstellern.

 


Maßnahmen


Das Projekt besteht aus vier Komponenten:

1. Aufbau des Lehrgangs und Pilotbetrieb

2. Zertifizierungssystem

3. Überführung in den Dauerbetrieb und Internationalisierung

4. Öffentlichkeitsarbeit

 


Hintergrundinformation


Das Projekt wurde ursprünglich von türkischen SektorvertreterInnen (Verband und Hersteller) initiiert und fußt auf der Notwendigkeit internationale Standards in der Türkei zu etablieren und dem Fachkräftemangel in der Branche entgegen zu wirken. Nachdem aufgrund politischer Umbrüche die vor ca. einem Jahr geplante Kooperation mit dem Türkischen Windkraftverband nicht zustande gekommen ist, soll mit dem nun vorliegenden Konzept die Umsetzung gelingen.

Projektnummer2550-33/2019
MittelherkunftOEZA
Sektor Sekundarschulbildung
Tied500000
ModalitätProject-type interventions
Marker Environment: 2, Climate change mitigation: 2
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.